Hund als Schweigegeld für sexuellen Mißbrauch

Ein 45 jähriger Münchner soll die Stieftochter der Lebensgefährtin über Jahre hinweg mißbraucht haben.

Hund als Schweigegeld für sexuellen Mißbrauch

INFORMATION

Auch während der Corona Epidemie ist unser Büro besetzt. Bei rechtlichen Fragen zu Corona / COVID-19 sind wir auf dem aktuellsten Stand

24H NOTRUF
0170 525 11 11

In strafrechtlichen Notfällen
Verhaftung oder Hausdurchsuchung erreichen Sie einen unserer Anwälte täglich rund um die Uhr, auch am Wochenende.

Heindl & Lang Rechtsanwälte
Promenadeplatz 11
80333 München
Kostenlose Parkplätze
kontakt@ra-heindl.de
+49 (0) 89 – 54 884 651
+49 (0) 89 – 21 66 89 10
Cookie Consent mit Real Cookie Banner